TÜRKISCHE FILME

Aktuell im Kino, auf DVD/Blu-ray und Video on Demand

Aktuell im Kino

Aktuell im Kino
Poster Erdal ile Ece
Erdal ile Ece
  • Comedy
  • Türkei, 2024
  • Regie: Togan Gökbakar
  • Mit: Şahan Gökbakar, Seda Türkmen

Erdal ile Ece

Der neue Film mit Şahan Gökbakar von dem Machern von Recep Ivedik.

Erdal, der mit seinem Cousin Oguz in Otosan in der Fahrzeugbeklebungs- und Modifikationsbranche arbeitet und
Ece, die als Managerin in einem Konzern arbeitet, sind seit vielen Jahren ein Ehepaar.

Erdal (Sahan Gökbakar) und Ece (Seda Türkmen) geben uns einen Einblick in Ihre Beziehung und den alltäglichen Konflikten zwischen Eheleuten, aus einem sehr lustigen und unterhaltsamen Blickwinkel.

Der Schöpfer der meistgesehenen türkischen Liebeskomödie „Celal ile Ceren“, Sahan Gökbakar, ist auch hier wieder am Werk. Das Publikum kann sich daher erneut auf eine unterhaltsame und aufrichtige Liebeskomödie freuen.

Aktuell im Kino

Aktuell im Kino
Poster Aşk Mevsimi
Aşk Mevsimi
  • Drama
  • Türkei, 2023
  • Regie: Murat Şeker
  • Mit: Dilan Çiçek Deniz, Cem Yiğit Üzümoğlu, Duygu Sarışın

Aşk Mevsimi

Der neue Film von Murat Şeker.

Die Abiturienten Ali Yaman und Şirin, die in Bozcaada Nachbarn im Sommerhaus sind, treffen sich einen Tag vor dem Ende der Sommerferien an der Landesbrücke, wo sie sonst immer sitzen. Ali Yaman, der sich seine Gefühle für Şirin lange Zeit nicht eingestehen konnte, nimmt seinen Mut zusammen und sagt „Ich liebe dich“. Şirin denkt, dass eine ernsthafte Beziehung in diesem Alter ihre Zukunftspläne gefährden würde. Sie lehnt Ali Yaman widerwillig mit den Worten „Nicht jetzt, aber vielleicht eines Tages“ ab.

Jahre später erinnert sich Ali Yaman an diesen Satz und lässt das Mädchen, das er seit sechs Monaten kennt, im Hochzeitsauto zurück und erscheint vor Şirins Tür, aber Şirin hat einen älteren Liebhaber. Ali Yaman wird von Şirin abgewiesen. Monate später erfährt Şirin, die von ihrem Freund betrogen wurde, dass Ali Yaman mit Bade, einer Arbeitskollegin, verlobt ist, Sie versucht ein letztes Mal mit ihm zusammen zu kommen, doch Ali Yaman ist kein verantwortungsloser Mann mehr, der andere im Stich lässt.

Mit jahrelangem Bedauern im Herzen zieht Şirin nach Bozcaada, dorthin, wo alles anfing. 3 Jahre später, als Ali Yaman das Sommerhaus in Bozcaada verkaufen will, trifft er Şirin an der Landesbrücke, sie setzen sich hin und umarmen sich zum Abschied

Aktuell im Kino

Aktuell im Kino
Poster ATATÜRK 1881 – 1919
ATATÜRK 1881 – 1919
  • Biografie, Drama
  • Türkei, 2023
  • Regie: Mehmet Ada Öztekin
  • Mit: Aras Bulut İynemli, Songül Öden, Mehmet Günsür

ATATÜRK 1881 – 1919

Der neue Film von Mehmet Ada Öztekin zeigt die Jahre 1881 bis 1919 im Leben von Mustafa Kemal Atatürk.

Mustafa Kemal Atatürk wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Thessaloniki geboren. Seine Kindheit wurde überschattet von den räuberischen
Überfällen, denen sein Vater dort ausgesetzt war. Zuerst gingen die Geschäfte seines Vaters Ali Rıza Bey immer schlechter, er verstarb als Mustafa Kemal Atatürk sieben Jahre alt war.

Für seine Mutter Zübeyde war Mustafa Kemal Atatürk das Zentrum ihrer Welt und ihm sollte nichts zustoßen. In der Zukunft, die sie für ihren Sohn vor Augen hatte, sollte er eine Koranschule besuchen und ein Gelehrter werden, ganz in der Tradition ihrer frommen Familie.

Aber die Wünsche, die Zübeyde für die Zukunft hatte, waren im Vergleich zu dem gewaltigen Feuer im jungen Atatürk nur ein kleines Flämmchen.

Atatürk schloss die Militärakademie im Jahr 1905 als Stabshauptmann ab. Von 1905 bis 1919 diente er an verschiedenen Orten des Osmanischen Reiches, von Syrien bis Tripolis, von Thessaloniki bis Kars. Überall sah er, dass die Mächtigen seines Landes längst die Kontrolle verloren hatten und Loyalität und Patriotismus in der Türkei fehlten.

Für Atatürk gab es nicht viele Optionen. In seinen eigenen Worten brannte das Land, genau wie die Holzstämme seines Vaters, die von Räubern verbrannt worden waren. Er musste etwas tun, um die Türkei zu retten.

Wie der berühmte Dichter und Schriftsteller Namık Kemal es ausdrückte „hatte der Feind seinen Dolch in den Busen des Mutterlandes gestoßen“. Jemand musste die Mutter retten: Mustafa Kemal Atatürk.

Demnächst im Kino

Demnächst im Kino - 29. Februar 2024

Demnächst im Kino - 29. Februar 2024
Poster Kral Şakir: Devler Uyandı
Kral Şakir: Devler Uyandı
  • Abenteuer, Animation, Familie
  • Türkei, 2023
  • Regie: Haluk Can Dizdaroğlu, Berk Tokay

Kral Şakir: Devler Uyandı

Dank des großen Technologiefortschritts hat ein bekanntes Unternehmen ein System entwickelt, mit dem elektronische Geräte mobil werden und sich in alle Richtungen bewegen können. Şakir und seine Familie sind voller Bewunderung für die Produkte.

Harun, der Eigentümer des Unternehmens, organisiert unter der Leitung von Şakirs Großmutter Seniha, die früher Archäologin war, Expeditionen und legt dabei einen prähistorischen Stein frei. Die böse, geheimnisvolle Macht, die in diesem Stein seit Jahrhunderten eingeschlossen war, kommt heraus und dringt in Harun ein. Daraufhin mobilisiert der Unternehmer seine technologische Armee und will die Welt erobern. Şakir und seine Familie hingegen versuchen, die verschwundene Großmutter Seniha zu finden und die Welt vor dem Bösen zu schützen.

Demnächst im Kino - Demnächst

Demnächst im Kino - Demnächst
Poster Arap Kadri ve Tarzan
Arap Kadri ve Tarzan
  • Comedy
  • Türkei, 2023
  • Regie: Emre Kavuk
  • Mit: Ahmet Mümtaz Taylan, Necip Memili, Zeynep Çamcı

Arap Kadri ve Tarzan

Basiert auf den Zeichentrickserien Arap Kadri und Tarzan.

In einem von Wassernot geplagten Wald geraten Tarzan, der verzweifelt nach einer Lösung dafür sucht und Arap Kadri, der es vorzieht nichts zu tun in einen Machtkampf über die Lösung dieses Problems. Doch alles ändert sich, als Hülya auftaucht und behauptet, Arap Kadris Tochter zu sein. Sie bittet ihren Vater, an ihrer Verlobung und Hochzeit teilzunehmen. Tarzan überredet Arap Kadri, in die Stadt zu gehen, um das Problem mit Geld zu lösen. In der Stadt tauchen alte Freunde auf, und Geheimnisse aus der Vergangenheit werden gelüftet. Als die Hochzeitsvorbereitungen beginnen, nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung. Geld, Familienkonflikte und Arap Kadris geheimnisvolle Vergangenheit sorgen für allerlei Konflikte. Am Ende steht eine Entscheidung, die das Schicksal aller Beteiligten besiegelt.